Archiv                                                                                                                   

Rembrandt Harmenszoon van Rijn – sein Leben und sein Werk

Vortrag mit Lichtbildern. Bildungszentrum des Herz-Jesu-Pfarrzentrums Rastatt 25.09.2006; Museumsgesellschaft Ettlingen 22.01.2007

Der überragende Meister der Malerei des niederländischen Barocks, dessen Geburtstag sich im Jahr 2006 zum 400. Mal jährte, wurde mit zahlreichen Ausstellungen geehrt. Dass wir die ersten zwei Drittel des 17. Jahrhunderts als das "Goldene Zeitalter" der Niederlande bezeichnen, hängt nicht nur mit der damaligen wirtschaftlichen Blüte des Landes und dem darauf folgenden Interesse an Kunst zusammen, sondern verdankt sich auch zu einem nicht unbeträchtlichen Anteil der Person und der Kunst Rembrandts.

Parallel zum Lebensweg des Künstlers versuchen wir Einblicke in sein Werk zu gewinnen. Dabei markieren die Hauptabschnitte seiner Biografie zugleich die wesentlichen Werkphasen: Das Frühwerk in der Leidener Zeit, in Amsterdam die Zeit mit Saskia, die Zeit mit Geertghe, die Zeit mit Hendrickje und schließlich das Alterswerk. Höhen und Tiefen im Leben Rembrandts spiegeln sich teils direkt, teils verschlüsselt in seiner Malerei und in seiner Druckgrafik.