Archiv                                                                                                                       z

2011 -

 

Die Klassische Moderne (Teil 2)

Akademie für Wissenschaftliche Weiterbildung Karlsruhe (AWWK)

Pädagogische Hochschule Karlsruhe, Bismarckstraße 10, Bau III, 3. OG, Seminarraum 311
Jeweils Donnertag 18.00-19.30 Uhr, am 12., 19. und 26. Juli 2012

Nachdem wir uns im Teil 1 mit den Anfängen der Klassischen Moderne in Frankreich, mit den Impressionisten, den Nachimpressionisten, den Fauves sowie den Symbolisten einschließlich der Jugendstilkünstler beschäftigt haben, wenden wir uns im Teil 2 den deutschen Expressionisten, den Kubisten in Frankreich und der internationalen Avantgarde zu, die mit der Abstraktion ein neues Kapitel in der Kunstgeschichte aufschlägt. Es schien so, als sollte die Abstraktion das zentrale Paradigma der Kunst des 20. Jahrhunderts werden und als seien alle vorausgegangenen Bestrebungen nur dazu da gewesen, um diese Revolution vorzubereiten. Doch wird es sich zeigen, dass dies nur eine mögliche Sichtweise ist, und dass weitere Konzepte, vor allem das realistische, sich weiterhin machtvoll behaupten. Deshalb wird es im Teil 3 um die Realisten, die Dada-Künstler und die Surrealisten gehen.

Ziel: Kennenlernen der Hauptströmungen für Entstehung und Weiterentwicklung der Klassischen Moderne, führende Künstler und exemplarische Werke. Verständnis für die Triebkräfte der Tendenzen der europäischen Malerei im ersten Drittel des 20. Jahrhunderts.