Bücher am Markt

   






Yelmo Schütz
Suchmeldung
Episoden zu einer Familienchronik
 

Ein turbulentes Jahrzehnt der deutschen Geschichte, begrenzt auf den engen Horizont eines kleinen Dorfes in der Wetterau und aus der Perspektive eines Kindes – es sind die letzten drei Kriegsjahre, die Wirren der Nachkriegszeit mit Mangelwirtschaft, Not und Schwarz-
markt und die Jahre des Aufschwungs nach der Währungsreform. Aus Gregors Blickwinkel entwickelt sich ein Bild, das in völligem Ge-
gensatz zu dem steht, was wir aus den Geschichtsbüchern ken-
nen. Gregor findet nichts Schlimmes am Krieg, und er genießt die schier unermesslichen Freiräume, die sich in den Nachkriegsjahren für Kinder auf dem Land eröffnen. Mit mäßigem Erfolg versucht er, der väterlichen Strenge zu entkommen, und die Schule erlebt er nur als ein notwendiges Übel auf dem Weg zum Erwachsenwerden. Als ihn jedoch ein Jahr vor Abschluss der Volksschulzeit sein Klassenlehrer dazu überredet, noch zum Gymnasium überzuwechseln, beginnt der Boden unter ihm zu schwanken, und er verliert jegliche Orientierung. Über all die Jahre war er auf der Suche gewesen, zuerst nach Süßig-
keiten, dann nach einem Fahrrad und anderen Sachen, nach Aben-
teuern, nach Glück, nach Liebe und auch immer wieder nach Freiheit – doch als sich ein Ausweg aus der dörflichen Enge anbietet, möchte er seine Suche am liebsten aufgeben.

Yelmo Schütz verbrachte seine Kindheit und Jugend in der Wetterau.
Seit 2011 lebt er in Karlsruhe.

bod-Taschenbuch  |  460 Seiten  |  ISBN 9783744820639  |  € 13,99
Als E-Book in E-Book-Shops und bei Online-Buchhändlern in Europa,
USA und Kanada  |  ISBN
9783744844178  |  € 9,49

Schnelle Lieferung direkt vom BoD Buchshop  www.bod.de/buchshop/

Sphinx 
Beckmann 

Exemplarische 
Annäherungen 
an Max Beckmanns Kunst  

Die Kunstpädagogik
öffnen    

Erste Schritte zwischen Kunst und Medien, zwischen Sinnlichkeit und Unterricht

Kunst und Analyse der Betrachtung

Entwicklung und Gegenwart der Kunstrezeption zwischen Original und Medien

Über Max Beckmann und seine Kunst zu sprechen, bedeutet heute land- läufig, einen Künstler- Philosophen und sein schwer zugängliches Werk zu beschwören. Jedoch helfen derlei Gemeinplätze weder dem Forscher  ...

146 S., 35 s/w u. 1 Farbtafel

scaneg Verlag München 1997
punctum 12

www.scaneg.de

ISBN 3-89235-112-0

€ 15,00
(Bezug über den Buchhandel)

Die Kunstpädagogik öffnen – dieser Titel darf als Aufforderung verstan- den werden; und die in diesem Band versammelten Texte können zur Klärung dieses Prozesses beitragen. Ein kritischer Blick auf die kunstpädagogische Szene ...

194 Seiten; 70 Abb.

Schneider Verlag Hohengehren
GmbH Baltmannsweiler 1998

www.paedagogik.de

ISBN 3-89676-058-0

€ 15,30  
(Bezug über den Buchhandel)  

Die Voraussetzungen für die unterrichtliche Betrachtung von Kunstwerken waren noch nie so günstig wie heute. Nicht nur in den Großstädten gibt es Kunstsamm- lungen, auch Kleinstädte richten Museen ein, und Galerien tragen ...

302 Seiten; 100 Abb., 22 in Farbe

Schneider Verlag Hohengehren GmbH Baltmannsweiler 2002

www.paedagogik.de

ISBN 3-89676-582-5

€ 29,80 
(Bezug über den Buchhandel)